Startseite

Regeln

Mitgliederliste

Registrierung


© Codes & Design by Traiceheart
Herzlich Willkommen liebe Streuner!
Wir sind ein Hunde-Rollenspiel mit einem Raiting ab 13 Jahren. Alle die unter diesem Alter sind dürfen sich natürlich trotzdem anmelden und das Forum und seine Mitglieder kennenlernen.
Bei Problemen sind wir jederzeit für dich da!

Klickt auf den Button:



avatar

Hund im RPG
Charaktername: Xaros
Rasse: Japanischer Mastiff-Wolf Misx
Clan: Clan des fallenden Regens

RPGLeiter

Hunderasse :
Japanischer Mastiff-Wolf Mix
Anzahl der Beiträge :
86
Anmeldedatum :
03.01.16

Natsuki Nekura



NAME: Mein Name ist Natsuki, wobei Natsu soviel wie Sommer und Hoffung bedeutet. Das schriftzeichen Für ki bedeutet hierbei Prinzessin. Allerdings gab meine Familie mir noch einen Namen der nicht so Freundlich ist. Denn oft nannten sie mich auch Nekura, das beschreibt eine Person die von der Geburt an böse ist. Als ich klein war habe ich es nie verstanden.
HUNDERASSE: Ich bin ein sogenannter 'Designerhund', jaja ich weiß, so welche Züchtungen sind umstritten. Jedoch geht es mir damit Recht gut. Meine Besitzer züchteten mich so, dass ich jetzt 50% weißer Schäferhund, 25% Australian Kelpie, 20% Siberian Husky und sogar 5% Wolf bin!
ALTER: Ich bin letztens erst 4 Jahre alt geworden
GESCHLECHT: Wie man wohl merkt bin ich eine Hündin!

CLAN:Ich lebe im Clan der wehenden Feder!
RANG:Jägerin



MEINE GESCHICHTE BEGINNT NEU


VERGANGENHEIT:Ich wurde in der liebevollen Zucht meiner Besitzer geboren. Okay, ganz soo liebevoll war es auch nicht. Ich wurde direkt nach der geburt von meiner Mutter getrennt und mit Fläschchen aufgezogen, aber dafür waren die Menschen immer nett zu mir. Sie gaben mit Futter und Wasser und behandelten mich immer gut. Nach ein paar Wochen in denen ich laufen gelernt und meine Augen geöffnet hatte fingen sie an mich zu trainieren. Schon in Frühen Jahren lernte ich viele Tricks und ging sogar auf Shows extra für Welpen in meinem Alter. Jedoch wurde ich immer anders behandelt als die anderen und an ihren verspöttungen merkte ich auch schnell woran es lag. Ich war keine gewöhnliche weiße Schäferhündin wie ich es erwartet hatte sondern ein Albino. Ich hätte dies auch schon bei wegen meiner Empfindlichkeit in der strahlenden Sonne bemerken können, aber kommt schon.. ich war noch klein! Das Training sonst verlief immer gut, außer wenn ich zuviel Falsch machte. Dann schrien die Menschen und nannten mich nicht wie sonst Natsuki sondern Nekura. Ich wusste nicht was es bedeutete, aber trotzdem war es immer da, immer ein Teil von mir. Ich bemerkte schnell das mein Leben doch nicht so toll war wie es schien. Ich lebte in einem Zwinger ganz für mich allein, während die Jungtiere in meinem Alter im Zwinger nebenan immer Rumtollten und Spaßkämpfe machten. Ich wollte das doch auch..
Naja, ein Luxusleben ist halt doch nicht so toll wie alle denken, ich bekam zwar immer das beste Futter und das reinste Wasser, wurde immer gebürstet und gepflegt, meine Krallen wurden regelmäßig schön gekürzt und stumpf gefeilt und auch meine Zähne immer superweiß gereinigt. Aber ich wollte so sein wie die anderen, nicht das Modepüppchen der Menschen. Die anderen durften doch auch Spielen, wieso ich nicht?
Als ich dann wiedermal auf einer der Shows war lief ich mich mit meinem Betreuer und anderen Hunden warm als mir ein Hund auffiel der mich die ganze Zeit anstarrte. Irgendwie nervte es mich extrem, aber irgendwie dachte ich auch er will mit mir Spielen. Also riss ich mich los und rannte auf ihn zu, jedoch zu spät bemerkte ich das er nicht gerade Freundlich gesinnt war. Durch die ständigen Zahnarztbesuchen waren meine Zähne jedoch blitzblank und scharf wie nie, also Biss ich zu. Der Geschmack von Blut erfüllte meinen Mund und für einen Moment fühlte ich mich Glücklich. Das erste mal in meinem Leben war mir nicht alles egal. Ich wollte, musste diesen Kampf gewinnen! Doch die Menschen hielten mich davon ab, sie diskutierten und schrien herum und ich.. ich verstand nicht was sie hatten. Wir haben doch nur gespielt.. sein Blut ließt doch noch, das hätte ich ja sonst bemerkt. Er war nicht Tod!
Wir fuhren ohne je an dem Wettbewerb teilgenommen zu haben, und vor meinem Zwinger Diskutierten sie Stundenlang. Ich verstand Satzteile wie 'Wir hätten als Vater nicht..', '..Kampfhunde vererben diese brutali..' '...verkaufen...'. Daraus wurde ich aber nicht schlau, was meinten sie mit all diesen Wörtern? Kampfhunde?Brutali-was? Was Bedeutete das?


Ich war Tagelang in meinem Käfig, wurde nur für die Pflege meines Aussehens herausgeholt und konnte nichts anderes tun als warten. In dem Käfig neben wmir waren wieder neue Welpen die Fröhlich vor sich hin spielten ohne den Sinn des Lebens zu kennen.. Es gab keinen..
Meine Brüder und Schwestern, und alle meines Alters sah ich nichtmehr. Wobei doch, manchmal gingen sie zuhauf an vielen Leinen in den Wald, mit Menschen in grüner Kleidung. Und auch die Bewacher unserer Zwinger hatten manchmal welche von ihnen dabei, jedoch redete niemand hier, niemals.  Die Stärksten habe ich nie wieder gesehen, Schäferhunde wie Brutus und Maximo waren verschwunden. Naja, es konnte mir schließlich egal sein was mit ihnen passiert war, solange ic lebte.

Wochen später kamen immer wieder vereinzelt Menschen an den Käfig, einige Rochen nach Rauch, andere nach Geld und wieder andere nach Tod. Für manche musste ich rauskommen und befehle befolgen, ich befolgte sie. Die meisten fanden jedoch ich sei zu 'träge' befolge Anweisungen zu 'ungenau' und zu 'langsam'. Es war ein grauenvolles Leben. Bald kam wieder einer dieser Menschen, er sagte 'Man solle Hunde so nehmen wie sie seien' und schien mein Aussehen zu bewundern. Ich vertraute ihm nicht, er roch nach Tod und Verbrennung. Dessen ungeachtet musste ich mit ihm mit. Er legte mir bei sich ein neues, schweres Halsband an und trainierte mit mir fast den ganzen Tag, wenn nicht sperrte er mich in einen winzigen Zwinger mit einer kleinen, dreckigen Hundehütte. Wenn ich mich dreckig machte bestrafte er mich. Jedenfalls denke ich das, das Halsband tat mir eher weh, es verbrannte meinen Körper von innen. Ich weiß nicht was es war. Ich wurde gemeiner, und spottete wie die anderen Hunde auf Shows ich lebte meinen Hass in Worten aus, aber so, das es sich für die Menschen wie ein freundliches, begrüßendes Bellen anhörte. Meine Worte waren zwar schmerzhaft, nur das Halsband war schmerzender. Bei dem kleinsten ziehen meiner Lefzen verbrannte mein Körper in weniger als einer Sekunde. Ich hasste dieses Gefühl was weit über eine wohlige Wärme hinausging. Es tat höllisch weh und verformte meinen Charakter. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus. Ich lächelte dem Puplikum zu....das Halsband schmerzte wieder....ich Blieb stehen und Blickte meinen Besitzer tödlich an....es wurde still....der Trainer schrie.. ..ich rannte los..



Jetzt bin ich hier, in freier Wildbahn. Das Halsband habe ich nach Tagen endlich abbekommen. Trotzdem bin ich nach dem 'Unfall' wie es überall Berichtet wurde anders.. Es klebt kein Blut mehr an meinem strahlend weißen Fell, die Menschen haben aufgehört nach dem 'Höllenhund' zu suchen..

Jetzt bin ich bei euch.. nehm dich in Acht.


DAS AUSSEHEN


AUSSEHEN: Ich bin, wie in meiner Vergangenheit schon angemerkt, ein Albino. Da siehst man wieder was Menschen mit ihrer Chemie anrichten können nur um den 'schönsten' Hund zu bekommen. Ich habe stahlend weißes Fell, aber darunter leider auch helle Haut. Deshalb schütze ich mich immer so gut es geht vor Sonne, da sonst auch ich Verbrennungen bekommen kann. Ich bin eine Wunderschöne weiße Schäferhündin, wobei die anderen Rassen viel zu meinem Aussehen beitragen. Mein Körper ist schlank und zierlich, sodass man die Kraft die unter dem dicken Fell Steckt nicht erwartet. Das Fell habe ich wahrscheinlich von meiner Husky oder Wolf-Seite. Wobei Wolf doch eher unwahrscheinlich ist. Ich besitze große, weiche Tatzen. Okay, ich bin durch die viele Pflege generell ziemlich weich. Meine Zähne sind wahnsinnig sauber und auch meine Krallen sind super gepflegt. Was soll ich noch dazu sagen? Ich finde mich, außer des Albino, wunderschön. Jedoch nur durchschnittlich, denn es gibt viele die schöner sind, auch wenn die meisten etwas anderes sagen. Ich verzaubere Hunde halt oft mit meinem Auftreten.

AUGENFARBE:Durch das Albino haben meine Augen einen unglaublich roten Farbton
SCHULTERHÖHE: Stolze 68cm!
GEWICHT:30kg
ACCESSOIRES:Nachdem ich das Elektrohalsband abbekommen habe, habe ich nichtsmehr von den Menschen behalten. (Außer meinem super Pflegezustand natürlich!)
BESONDERES: Ich denke das ich ein Albino bin genügt völlig.


DER CHARAKTER


CHARAKTER: Mein Charakter ist.. schwierig. Zuallererst: Ich bin nicht böse.. okay, vielleicht doch, aber ich töte niemanden ohne Grund. Jeder Tote hat seine Geschichte, seinen noch so kleinen Grund und hat es verdient. Ich hasse es Respektlos behandelt zu werden und werde auch recht schnell agressiv. Das zeigen von Emotionen wurde mir abtrainiert, genauso wie das Glücklich sein. Diese Erfüllung habe ich das letzte mal.. reden wir nicht über den Vorfall. Ich kann auch lieb sein, nur muss man mir dazu Sympatisch sein und ich muss einen guten Tag haben. Ich töte wirklich nicht jeden und mit den meisten Hunden kann ich mich auch normal unterhalten. Naja, wenn du ein Gespräch mit jemandem füren willst der dir keinerlei Emotionen zeigt und immer Objektiv bleibt. Dann bin ich die Richtige. Auf Rüden lasse ich mich garnicht ein, und jeder der sein Glück bei mir versucht wird scheitern und vielleicht sogar mir Biss/Kratzspuren zurückkehren. Es kommt drauf an wie scheiße er zu Fähen ist. Glaubt mir, ich möchte niemanden verletzen, aber manchmal passiert es halt. Damit muss mein Rudel klar kommen.

STÄRKEN:

  • Schnell
  • Wunderschön (Manipulative Zwecke)
  • Wendig
  • Gute Schwimmerin
  • Tarnung bei Schnee

SCHWÄCHEN:

  • Springt nicht gut
  • Angst vor Feuer/Gewitter (Schockstarre)
  • Emotionslos
  • Kann sich nicht in andere hineinversetzen
  • Keine Tarnung (Außer Schnee)


VORLIEBEN:

  • Regen
  • Schwimmen/Wasser
  • Ihre Ruhe haben
  • Klippen

ABNEIGUNGEN:

  • Gewitter
  • Feuer
  • Aufdringliche/Eingebildete Wölfe
  • Machos
  • Menschen



SONSTIGES:......................




Zuletzt von Xaros am Mo Jan 11, 2016 8:13 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet



Xaros

Natsuki Nekura


Dieser Beitrag wurde am So Jan 10, 2016 12:48 am erstellt.

KONTAKT:

Benutzerprofil anzeigen


avatar

Hund im RPG
Charaktername: Xaros
Rasse: Japanischer Mastiff-Wolf Misx
Clan: Clan des fallenden Regens

RPGLeiter

Hunderasse :
Japanischer Mastiff-Wolf Mix
Anzahl der Beiträge :
86
Anmeldedatum :
03.01.16

Natsuki Nekura


Hey,
Ist der Steckbrief so okay? Oder muss ich noch etwas umändern?
Ganz liebe Grüße,
Leo



Xaros

Natsuki Nekura


Dieser Beitrag wurde am So Jan 10, 2016 2:15 pm erstellt.

KONTAKT:

Benutzerprofil anzeigen


avatar

Hund im RPG
Charaktername: Schnee (Avatar ©Xaros)
Rasse: Siberian Husky
Clan: Clan des fallenden Regens

RPGLeiter

Hunderasse :
Siberian Husky
Anzahl der Beiträge :
238
Anmeldedatum :
20.10.15

Natsuki Nekura


(upps, das kommt davon wenn man so viele Tabs offen hat, man schließt den in dem man den Post noch nicht abgeschickt hat ^^")

-Du bekommst das Ok dass sie ein Albino ist
-bei ihrem namen hast du geschrieben dass ihre Familie sie auch anders nannte, allerdings lässt sich aus ihrer Vergangenheit lesen dass sie nie eine richtige Familie hatte
-durch ihren Erfolg bei Wettbewerben und ihr Aussehen sollte sie schon eine Stange Geld wert sein, außerdem hat sie ja (soweit ich da was reininterpretieren darf), jemanden verletzt bevor sie abgehauen ist, wesshalb ich denke dass du noch eine plausible Erklätung bräuchtest wie sie es trotz allem geschafft hat ungefangen zu bleiben


Dieser Beitrag wurde am So Jan 10, 2016 2:40 pm erstellt.

KONTAKT:

Benutzerprofil anzeigen


avatar

Hund im RPG
Charaktername: Xaros
Rasse: Japanischer Mastiff-Wolf Misx
Clan: Clan des fallenden Regens

RPGLeiter

Hunderasse :
Japanischer Mastiff-Wolf Mix
Anzahl der Beiträge :
86
Anmeldedatum :
03.01.16

Natsuki Nekura


-Mit 'ihre Familie' meint sie, die Menschen bei denen sie seit ihrer Geburt war. Ich werde das mit Nekura in der Vergangenheit nochmal etwas verdeutlichen damit es geht.
-Sie hat sich ziemlich gut versteckt und durch den Vorfall hatten die Menschen natürlich auch etwas Angst vor ihr. Die, die sie gesehen haben hatten Angst das sie auf sie losgeht und dabei übertrifft die Angst die Gier nach Geld. Also ich finde das relativ Logisch..



Xaros

Natsuki Nekura


Dieser Beitrag wurde am So Jan 10, 2016 3:32 pm erstellt.

KONTAKT:

Benutzerprofil anzeigen


avatar

Hund im RPG
Charaktername: Schnee (Avatar ©Xaros)
Rasse: Siberian Husky
Clan: Clan des fallenden Regens

RPGLeiter

Hunderasse :
Siberian Husky
Anzahl der Beiträge :
238
Anmeldedatum :
20.10.15

Natsuki Nekura


http://abload.de/img/steckieange0tu7d.png" border="0" alt="" />


Dieser Beitrag wurde am Mo Jan 11, 2016 6:50 pm erstellt.

KONTAKT:

Benutzerprofil anzeigen


Gesponserte Inhalte



Natsuki Nekura




Dieser Beitrag wurde am erstellt.

KONTAKT:

 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Clan Dogs ::  :: Eure Bewerbungen :: Angenommene Bewerbungen :: Clan der wehenden Feder-
Gehe zu: